Erfolgreicher Abschluss: "Berufsprüfung 2017"

 

Mit einem sehr guten Notendurchschnitt von 5.0 schlossen unsere Studentinnen die eidgenössische Berufsprüfung zur Coiffeuse mit eidg. Fachausweis ab. Wir sind stolz auf euch!

 

Die Teilnehmerinnen haben den Vorbereitungslehrgang an der ibW erstmals in der Fernstudium-Variante absolviert.

 

Wir gratulieren allen Absolventinnen herzlich zum Diplom und wünschen euch viel Glück und Freude in eurer beruflichen und privaten Zukunft.

Sie möchten auch diesen Lehrgang besuchen? der nächste Lehrgang startet Ende September 2017.

 

 

Daniela Moro 

 


Erfolgreicher Abschluss: "Didaktikmodul 2017"

 Wir gratulieren unseren Studierenden  herzlich zum erfolgreichen Abschluss des „Didaktikmoduls“ und wünschen viel Erfolg für die berufliche und persönliche Zukunft.

 

 Vier Studierende (Denise Dorn, Lina Fontanazza, Debora Hohenegger, Martina Pua) erreichten die Bestnote.

 

 Der  nächste Lehrgang „Didaktikmodul“ startet im Januar 2018.       

 

 

Daniela Moro

 


Die HairFashion’17 inspirierte und informierte

Nach einem Tag voller Inspirationen, mit neuen Trends und der Kürung des Swiss HairTalents 2017 ist die HairFashion’17, organisiert von coiffureSUISSE, am Montagabend, 22. Mai erfolgreich zu Ende gegangen. Der wichtigste Schweizer Branchentreffpunkt der Coiffeusen und Coiffeure bot mit seinen Shows, Workshops und Referaten viel Inspirierendes und Neues. Das Swiss HairTalent 2017 wurde dieses Jahr anlässlich der HairFashion’17 gekürt: die Gewinnerin Nathalie Rey aus Payerne überzeugte die Jury mit ihrer Kreation und Präsentation. Die HairFashion’17 war die ideale Plattform, um den Beruf der Coiffeuse, des Coiffeurs kennen zu lernen und lockte rund 3700 Besucher nach Zürich.


Das Swiss HairTalent 2017  mit Leonie Selina Moll Haaroase, Chur

«Wir sind begeistert ob all der Kreativität, die uns die acht jungen Coiffeusen auf der Bühne präsentiert haben. Sie zeigten, wie viele Möglichkeiten der Beruf des Coiffeurs bietet.», sagt Karin Imboden, Geschäftsführerin von coiffureSUISSE. An der fashionorientierten Plattform für kreative Coiffeure bis zum 25. Lebensjahr präsentierten insgesamt acht Teilnehmerinnen aus der ganzen Schweiz ihr Können auf der Showbühne vor Publikum und einer fachkundigen Jury. Die Jury setzte sich aus Martin Dürrenmatt (Hairstylist und Make-Up Artist, fünffacher Weltmeister im Hairdressing), Sibylle Friederich (Hairstylistin, World Champion Milano) und Jvo Reichenstein (Präsident coiffureSUISSE Sektion Baselland, ehemaliger Trainer Swiss Team, World Champion Athen Open) zusammen. Die Besucherinnen und Besucher erlebten live die Vorbereitungen sowie die Präsentation auf der Showbühne mit.

Nathalie Rey (Absolute Hairdressing) aus Payerne überzeugte mit ihrer Kreation die Jury und gewann den Swiss HairTalent-Event, welcher 2017 zum zweiten Mal durchgeführt wurde. Der zweite Platz ging an Vanessa Näpflin (Vanity Hair, Winterthur) und der dritte Platz an Denise Brunold (Coiffure Armida, Muri AG).

 


Workshops, 19. März 2017

Generation X,Y und Z mit Justin Meyer

Hochstecken mit Martin Dürrenmatt

 

Am Sonntag dem 19. März 2017 lud der Coiffeur Verband Graubünden zu einem Anlass am ibw Chur. Es wurden zwei Workshops angeboten an denen sämtliche Mitglieder des Verbandes und andere Interessierte teilnehmen konnten. Zahlreiche Geschäftsinhaber, angehende Coiffeusen, Berufsbildner und Mitarbeiter konnten sich für die für sie relevanten Workshops einschreiben. Im ersten Workshop von Justin Meyer wurde über die Generation XY informiert. Den Teilnehmern wurde mit vielen interessanten und überraschenden Fakten diese Generation nähergebracht und aufgezeigt wie der zukünftige Umgang sich gestalten wird und wie damit umgegangen werden soll.

 

Am Nachmittag ein weiteres Highlight. Der 5-fache Berufsweltmeister Martin Dürrenmatt brachte den Teilnehmern seine Tricks und Kniffs in der Kunst des Haare-Aufsteckens näher. Es war beeindruckend wie mit wenigen geübten Handgriffen eine stylische Aufsteck- oder eine verspielte Brautfrisur gestaltet werden konnte. Die Teilnehmer waren alle begeistert und konnten einige nützliche Techniken aus diesem Workshop mitnehmen. Der Coiffeur Verband Graubünden möchte den Referenten und allen Teilnehmer herzlich für einen gelungenen Anlass danken.

 

 


Schulausflug der Gewerbeschule Samedan ins Wella Studio Zürich

Noch etwas verschlafen und voller Vorfreude reisten wir am Mittwoch 7. Dezember vom Engadin nach Zürich. Im Wella Studio wurden wir herzlich empfangen, bevor der Inspirationstag startete. Geschult von einem top motivierten Team wurden wir über neue Haarfärbetechniken, Haarschneidetrends und den neusten Stylingtipps geschult.

 

Recht herzlichen Dank der Firma Wella, dass sie uns diesen lehrreichen Tag ermöglicht haben. Wir können es kaum erwarten das Erlernte umzusetzen.

 

 

Sandra Misani

 


Bündner Berufsschau „FIUTSCHER 2016“ in Chur

Zum vierten Mal fand in Chur die Berufsschau „FIUTSCHER“ statt. Mit über 13'000 Besucherinnen und Besucher wurden die Erwartungen der Aussteller weit übertroffen. Die erfreulichen Rückmeldungen von Besuchern zeigt, dass eine lebendige und zum Fassen nahe Berufsausstellung ein echtes Bedürfnis ist.

 

Auch Coiffure Suisse Graubünden war mit einem Stand dabei und wurde regelrecht überrumpelt von interessierten Besuchern. Mit Freude und Begeisterung haben die fleissigen Helfer am Stand den interessierten Schülern unseren Beruf als Coiffeur an Übungsköpfen gezeigt.

 

Dazu möchte die Sektion Graubünden ein herzliches Dankeschön an die wertvollen Helfer sowie Sponsoren aussprechen.

 

 

 

Sandra Altamura

 



Gratulation Daniela Ganzoni

Herzliche Gratulation.

Daniela Ganzoni wurde am dies jährigem Herbstseminar mit dem silbrigen Kugelschreiber geehrt. Sie absolvierte als Klassenbeste die Berufsprüfung.

Super, weiter so!!!

 

 



Diplomfeier Coiffeusen EFZ, Chur

Am Montag, 27. Juni 2016 wurde an der Gewerblichen Berufsschule in Chur gefeiert! 21 Coiffeusen EFZ konnten erfolgreich ihre Diplome in Empfang nehmen. Leonie Moll, Haaroase Chur, wurde mit der Bestnote von 5,6 besonders gefeiert. Als Showeinlage tanzten die Mädels vom „Stellwerk“ in Chur, unter der Leitung von Regina Vedana. Mit einem kleinen Apero im Anschluss der Diplomfeier, gesponsert von Coiffure Suisse Graubünden, wurde darauf angestossen.

 

Der Vorstand von Coiffure Suisse gratuliert Leonie Moll von Herzen und wünscht ihr weiterhin viel Erfolg auf ihrem Lebensweg.

 Sandra Altamura

 



Diplomfeier Coiffeusen EFZ, Samedan

 

Endlich war der große Tag da, an welchem die neun angehenden Coiffeusen ihre Abschlussnote und das Diplom Coiffeuse/ EFZ erhielten. Durchgestylt von Kopf bis Fuß brillierten die zukünftigen Coiffeusen unter anderen Berufsgattungen in der schön geschmückten Mehrzweckhalle von Samedan. Umrahmt wurde die Feier mit Musik und einer Ansprache von Frau Rita Wiesendanger "Amt für Berufsbildung Graubünden". In der Berufsgattung Coiffeuse/EFZ mit der Bestnote 5.3 durfte Debora Hohenegger Ihr Diplom entgegen nehmen. Auch die Preisübergabe von Fr. 500 der Doris Baeder Gabriel-Stiftung ging an eine angehende Coiffeuse. Sybille Oliveira der Coiffeurabschlussklasse wurde mit diesem Preis geehrt, weil sie den höchsten Notendurchschnitt aller Zeugnisnoten "5.56" der dreijährigen Ausbildung erlangte.

Sandra Misani



Berufsschau Samedan 14. April -16. April 2016

Unter dem Motto "selber Hand anlegen als nur zuschauen" erhielten die Lernenden des Coiffureberufes die Aufgabe den Schulabgänger der Region Engadin und Südtäler ihr Handwerk vorzuzeigen. An Profilteile wurden Haare geschnitten, an Kolleginnen Locken kreiert und Haare aufgesteckt. Das Interesse war riesig und man fühlte sich im Coiffeurzimmer zeitweise wie in einem Bienenstock. Abgerundet wurde dieser Anlass an der Berufsschule Samedan mit einer Frisurenshow des dritten Ausbildungsjahres. In der Mehrzweghalle präsentierten die angehenden Coiffeusen typengerechte Frisuren und erklärten auf was alles geschaut werden muss, um dieses Umstyling perfekt umzusetzen. Mit grossem Berufsstolz konnten die Lernenden unseren schönen Beruf schmackhaft an die Öffentlichkeit übertragen und das Interesse für eine Schnupperlehre wecken.

 

Sandra Misani